Demnächst

Theater

Die Verwandlung

am Dienstag 24. April
Konzerte

qunst.quintett

am Sonntag 29. April
Theater

Timo Brunke

am Dienstag 19. Juni
Konzerte

Leonie Rettig

am Sonntag 24. Juni
Konzerte

Schwäbisches Kammerorchester

am Sonntag 30. September

VHS-Kulturring Kirchheim unter Teck

Der vhs-Kulturring lädt Sie herzlich ein, seine Veranstaltungen in den Bereichen Konzert, Theater und Bildender Kunst zu besuchen. Aus einer Fülle von Angeboten stellen wir für Theater- und Konzertliebhaber jährlich zwei anspruchsvolle Abonnement-Reihen in der Kirchheimer Stadthalle zusammen. Aufführungen im historischen Ambiente des Kirchheimer Schlosses und des Spitalkellers, ein reger Ausstellungsbetrieb auf zwei Geschossen der Städtischen Galerie im Kornhaus sowie fruchtbare Schulterschlüsse mit anderen kulturschaffenden Institutionen runden unser vielfältiges Angebot ab.

Als integraler Bestandtteil der Volkshochschule Kirchheim unter Teck e.V. möchten wir Sie auch auf das Bildungsangebot der vhs aufmerksam machen: www.vhskirchheim.de

Unsere kommenden Veranstaltungen

Dienstag, 24. April, 19:30 Uhr
Stadthalle Kirchheim Stuttgarter Str. 2

Nach Franz Kafka

Die Verwandlung

Kafkas meisterhafte Novelle zählt bis heute zu den bedeutendsten Klassikern der Moderne und ist ein faszinierendes Stück Weltliteratur. Nach einer durchträumten, unruhigen Nacht findet sich der Handlungsreisende Gregor Samsa, Hauptverdiener in seiner Familie, in seinem Bett in ein Ungeziefer verwandelt wieder. Die spontane Metamorphose Gregors sorgt im kleinbürgerlichen Familienkosmos für Angst und Schrecken. Er selbst könnte damit leben und findet am nutzlosen Müßiggang sogar Gefallen, doch seine Familie empfindet Abscheu und Ekel. In ihrer Mitte scheint statt Sohn und Bruder ein schmarotzendes Ungeziefer zu weilen. Immer mehr wenden sie sich von ihm ab. „Die Verwandlung“ lässt sich als Parabel auf die kapitalistische Arbeitswelt und ihre Ausbeutungsmechanismen lesen. Die berühmte Geschichte zeigt, wie der Aussteiger seine Umwelt in Unsicherheit und flirrende Unruhe stürzt. Einzigartig dabei ist die von Kafka geschaffene Atmosphäre des Unheimlichen und Unfassbaren, des berühmt gewordenen „Kafkaesken“.
Landestheater Schwaben

Hinweise

3. Abonnementaufführung und freier Verkauf
Sonntag, 29. April, 19:30 Uhr
Stadthalle Kirchheim Stuttgarter Str. 2

Beethoven - Pulenc - Schiffrin - Huber

qunst.quintett

qunst.quintett


Qunst.Quintett & Ah Ruem Ahn - Klavier

Ludwig van Beethoven: Quintett Es-Dur op. 16
Francis Poulenc: Sextett
Lalo Schifrin: Quintett „La Nouvelle Orleans”
Hans Huber: Sextett (für Klavier und Bläser)


Das qunst.quintett ist ein junges Bläserquintett, dessen Mitglieder schon zu Schulzeiten im Landesjugendorchester Baden¬-Württemberg zusammenfanden. Schon bald nach seiner Gründung gewann das Ensemble 2011 beim Wettbewerb Jugend musiziert einen 1. Preis auf Bundesebene. Im Anschluss daran wurden die fünf jungen Musiker für drei Jahre von der zur Commerzbank gehörenden Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler mit einem Stipendium unterstützt. Im März 2016 wurde das qunst.quintett beim Deutschen Musikwettbewerb mit einem Stipendium und der Aufnahme in die 61. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK) ausgezeichnet, 2017 folgte der 3. Preis bei der Osaka International Chamber Music Competition.

vhs-Kulturring

Hinweise

3. Abonnementkonzert und freier Verkauf.
VVK bei der vhs-Geschäftsstelle im Spital, Max-Eyth-Str. 18, Tel. 07021/973032 sowie an der Abendkasse ab 19 Uhr.

© 2011 Kulturring Kirchheim unter Teck - Impressum