Demnächst

Spark - Die klassische Band

Konzerte
13.01.2019

Hans J. Hochradl / Tom Leonhardt

Ausstellungen
20.01.2019

Herbstmilch

Theater
22.01.2019

Mysteriensonaten I

Konzerte
09.02.2019

Aris Quartett

Konzerte
10.03.2019

Mysteriensonaten II

Konzerte
24.03.2019

Der Steppenwolf

Theater
26.03.2019

Mysteriensonaten III

Konzerte
05.05.2019

Klavierabend Dinis Schemann

Konzerte
19.05.2019

Der nackte Wahnsinn

Theater
21.05.2019

Café Rieger

Theater
02.07.2019

Mannheimer Harfenquartett

Konzerte
07.07.2019

SWR SWING FAGOTTETT

Konzerte
15.09.2019

Die Vermessung der Welt

Theater
08.10.2019

Duo Kostov / Valkov

Konzerte
13.10.2019

Mysteriensonaten IV

Konzerte
20.10.2019

Notos Quartett

Konzerte
10.11.2019

Der Sheriff von Linsenbach

Theater
12.11.2019

12. Nov 2019, 19:30 Uhr
Stadthelle Kirchheim, Stuttgarter Str. 2

Eine schwäbische Komödie von Oliver Storz

Der Sheriff von Linsenbach

Mit Wieland Backes als Pförtner!

Bei Hermann Zettler hat alles seine Ordnung. Das geht Ehefrau Elfriede und Tochter Inge zuweilen gehörig auf den Keks. Dem Bürgermeister von Linsenbach allerdings kommt es gerade recht, denn auf dem städtischen Marktplatz herrscht Chaos: Alle parken, wie sie wollen. Also überredet er den invaliden Frührentner, Ordnung in den ruhenden Verkehr zu bringen. Der nimmt seine Aufgabe sehr genau – und macht nicht Halt vor Bürgermeister, Regierungsdirektor, schon gar nicht vor der eigenen Familie. Demokratie fängt schließlich beim Parken an. Schnell zieht Zettler den Unmut der ganzen Stadt auf sich, und da mit der öffentlichen Meinung nicht zu spaßen ist, will man ihn bald wieder loswerden. Seinem Nachbarn Meerfeldt sind die Zettlers ohnehin ein Dorn im Auge, schließlich steht ihr Häuschen einem Landschaftsgarten im Weg. Als sein Moped demoliert und sein Hund Pluto überfahren wird, wird aus Zettlers Liebe zu Ordnung und Gerechtigkeit Fanatismus: Eine Waffe muss her! Und dann packt auch noch Elfriede ihre Koffer …
Mit liebevoller Bissigkeit zeichnet der 2011 verstorbene Filmemacher, Autor und Kritiker Oliver Storz ein Bild der schwäbischen Kleinstadt Linsenbach, in der sich jeder selbst der Nächste ist. Er verwickelt seinen „unzeitgemäßen“ Helden Hermann Zettler in amüsante und überraschend nachdenkliche Dialoge über das Leben und die Gerechtigkeit. Fast erwischt man sich beim unterstützenden Nicken, wenn Zettler kurz davor ist, zur Verteidigung seiner Ideale zum Äußersten zu greifen.


WLB Esslingen

Hinweise