24. Nov 2020, 19:30 Uhr
Stadthalle Kirchheim unter Teck

Komödie von Alan Ayckbourne

Halbe Wahrheiten

Ein Paar Pantoffeln unterm Bett bestärken Gregs Verdacht, dass er nicht der Einzige im Leben seiner Freundin Ginny ist. Heimlich folgt er ihr zum vermeintlichen Haus ihrer Eltern, wo er bei ihrem Vater um ihre Hand anhalten will. Unglücklicherweise trifft er dort vor Ginny ein, und Philip, dem er seine Heiratspläne vorträgt, ist keineswegs Ginnys Vater, sondern ihr ehemaliger Chef und Geliebter, den sie besuchen will, um die Affäre zu beenden. Philip wiederum hegt Zweifel an der Treue seiner Frau Sheila und nimmt automatisch an, dass Greg sie heiraten möchte. Dem kann er nicht zustimmen, ist aber damit einverstanden, dass Greg und Sheila miteinander leben. Greg, der Ginny meint, findet Philips väterliche Haltung verständlicherweise merkwürdig. Als Ginny auftaucht, eskalieren die Missverständnisse.

Sir Alan Ayckbourn (*1939 in London) war ursprünglich Schauspieler, bevor er zu »Großbritanniens populärstem Gegenwartsdramatiker« (The Economist) wurde. Für seine inzwischen weit über 80 Stücke ist er mehrfach ausgezeichnet worden, darunter allein siebenmal mit dem Evening Standard Award. Übersetzt wurden sie in über 30 Sprachen, zudem wurden einige von ihnen verfilmt (allein drei von Alain Resnais, der für seine Verfilmung von Alle lieben George / Aimer, boire et chanter 2014 auf der Berlinale den Silbernen Bären erhielt).


Badische Landesbühne Bruchsal

Hinweise

6. Abonnementaufführung und freier Verkauf