22. Jul 2018, 17:00 Uhr
Martinskirche Kirchheim

Vivaldi - Mozart - Fauré

Serenadenkonzert vhs-Orchester

Am Sonntag, den 22. Juli findet um 17 Uhr das  Serenadenkonzert des Orchesters der Volkshochschule Kirchheim unter der Leitung von Siegfried Hartauer in der Martinskirche statt. Auf dem Programm stehen Werke des Barock, der Wiener Klassik und des musikalischen Impressionismus.

Das Konzert beginnt mit Antonio Vivaldis Konzert in C-Dur RV 560 für 2 Klarinetten und 2 Oboen mit Gerhard Ehrlich und David De Soto (Klarinetten) sowie Hanna Seiz und Cornelia Mattes (Oboen). Die orchestereigenen Solisten werden unterstützt von Brigitte Schroth am Cembalo. Sie wird anschließend das Cembalo-Konzert in d-Moll (BWV 1052) mit Orchester von Johann Sebastian Bach präsentieren. Brigitte Schroth ist Klavierlehrerin an der Musikschule Ebersbach-Schlierbach und  als Pianistin und Cembalistin in verschiedenen Orchestern, Kammermusikensembles und dem Trio Con Piacere tätig.

Die Suite „Masques et Bergamasques“ zählt zu den bekanntesten Werken Gabriel Faurés und ist eine Mischung aus Ballettmusik und Divertissement. Den Abschluss des Konzertes bildet die Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550 von Wolfgang Amadeus Mozart.

Um 16 Uhr findet eine Konzerteinführung mit Dr. Bernhard Moosbauer im Spitalkeller der VHS Kirchheim, Max-Eyth-Str. 18 statt.


vhs Kirchheim unter Teck

Hinweise

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Volkshochschule Kirchheim (Spital), Tel. 07021-973032 und an der Abendkasse in der Stadthalle ab 16 Uhr (Karten zu 12,00 €, ermäßigt 8,00 €, Familienkarte 25,00 €).